Konzeption

Das Kind

Ein Kind, das ständig kritisiert wird, lernt zu verdammen.
Ein Kind, das geschlagen wird, lernt selbst zu schlagen.
Ein Kind, das verhöhnt wird, lernt Schüchternheit.
Ein Kind, das der Ironie ausgesetzt wird, bekommt ein schlechtes Gewissen.
Aber ein Kind, das ermuntert wird, lernt Selbstvertrauen.
Ein Kind, dem mit Toleranz begegnet wird, lernt Geduld.
Ein Kind, das gelobt wird, lernt Bewertung.
Ein Kind, das Ehrlichkeit erlebt, lernt Gerechtigkeit.
Ein Kind, das Freundlichkeit erfährt, lernt Freundschaft.
Ein Kind, das Geborgenheit erleben darf, lernt Vertrauen.
Ein Kind, das geliebt und umarmt wird, lernt Liebe in dieser Welt zu empfinden.

Quelle?

 

Unser Auftrag

Die Hortarbeit zielt auf den Erwerb und die Förderung sozialer Kompetenzen wie Selbständigkeit, Kreativität, Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen Menschen, Kulturen und Lebewesen. Weiterhin dient unsere Arbeit der Ausbildung körperlicher und geistiger Fähigkeiten und Fertigkeiten, insbesondere dem Erwerb und der Anwendung von Wissen und Können im täglichen Umgang miteinander. Die Erzieherinnen begleiten die Kinder im Tagesablauf, geben Unterstützung bei Problemlösungen und fördern die Selbständigkeit. Die Arbeit in den Gruppen ist flexibel auf die individuelle Lebenssituation der Kinder bezogen, ohne sie zum einzigen Maßstab der täglichen Arbeit zu machen. Die Inhalte unserer pädagogischen Arbeit orientieren sich schwerpunktmäßig am Sächsischen Bildungsplanes.

Konzeption KIDS LÄND Pobershau hier  herunterladen.